Donnerstag, 12. Januar 2012

Brillenhalter

Zum Nutzen dieser Objekte muss ich wohl nicht viel sagen. 
Mein erster Brillenkopf (ein Ernie) war nur ein Experiment. Ich fand eine Anleitung dazu auf craftster.org. Das ist ein Handarbeitsforum. Nicht erschrecken, es ist auf Englisch. Falls jemand einen machen will aber mit der englischen Anleitung nicht klarkommt, könnt ihr die von mir auch übersetzt kriegen, meldet euch einfach.

Es war eigentlich ein Riesenzufall, das der erste überhaupt verkauft wurde.

Ich hatte ihn (ohnehin eher zufällig) auf unserem Herbstbasar dabei. Wir konnten aber aus Platzmangel gar nicht alles aufbauen. Darum musste einiges in den Kisten bleiben, unter anderem auch er.

Ganz ehrlich? Ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass ihn jemand kaufen würde. Ich wollte die Anleitung einfach mal ausprobieren und hatte dadurch endlich eine Verwendung für dieses bekloppte orangefarbene Garn, dass ich  irgendwann irgendwo gekauft hatte. Es war sooo schön weich, und außerdem war es im Angebot, wer könnte da widerstehen?
Vermutlich jeder...außer mir...
Naja, wie auch immer, jemand fragte ob wir noch andere Schals hätten und ich begann in den Kisten zu stöbern.
Da passiert es...
Die Dame sieht den Brillen-Ernie und fragt mich, was das ist. Ich erklär's ihr und sie findet das so lustig, dass sie ihn gleich als Geschenk für ihren Mann mitnimmt (einen Schal übrigens auch, wenn ich mich richtig erinnere). Einige Tage später treffe ich sie zufällig und sie sagt mir, dass sie noch 2 weitere braucht. Also mache ich noch einen Ernie und einen in Lila (ja, das ist Lila, kein Pink, auf  dem Bild sieht man das nicht, meine Kamera ist nicht so toll).
Eine Bekannte sieht sie bei mir stehen und will auch gleich zwei Stück. Einen in grün und, na was wohl? Richtig einen Ernie! An diesen beiden arbeite ich jetzt. Diesmal kriegt Ernie auch schwarze Haare, wie es sich gehört. Und ich versuche, dass die Augen auch noch etwas mehr wie beim Original aussehen. Wird Zeit, dass ich mal einen Bert mache....

Donnerstag, 5. Januar 2012

Rückblick 2011

Erst mal wünsche ich allen Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr!

Außerdem gibt es einen kleinen Rückblick auf 2011.
Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren '09 und '10 gingen unsere Erlöse dieses Mal nicht an ein offizielles Projekt. Stattdessen haben wir Privatpersonen und Familien unterstützt, die sich aus unterschiedlichen Gründen in Notlagen befanden. Übers Jahr sind dafür rund 1300€ zusammengekommen. Damit konnten wir vielen Menschen ganz wunderbar helfen.

Einen Riesendank an alle, die uns unterstützt haben!